cc energie Multi-Mandanten Self-Service-Plattform – innovativ, standardisiert und zugleich flexibel

Das Projekt „PDir“ der cc energie, einem IT-Dienstleister der Schweizer Energiebranche, zielte auf eine für EVUs kostengünstige und technologisch führende B2C Plattform. Mittels SAP Utility Customer E-Services (UCES) sollte auf eine standardisierte Prozessmodellierung zugegriffen und zugleich als „White-Label-Lösung“ ein hoher Individualisierungsgrad bei der visuellen Gestaltung ermöglicht werden.

DIE HERAUSFORDERUNGEN

Eines der zentralen Ziele des Projekts war es, den digitalen Eingangskanal neben den klassischen Eingangskanälen wie E-Mail, Telefon und Brief zu stärken und so u.a. die Prozesskosten für verschiedene Geschäftsfälle zu reduzieren. Hierfür sollte eine zentrale Portalinfrastruktur geschaffen werden, um den markenspezifischen Einsatz von individuellen Frameworks und Online-Self-Service-Angeboten für die Businesskunden der cc energie BKW und Groupe E zu ermöglichen.

ÜBER CC ENERGIE

cc energie unterstützt Schweizer Energieversorgungsunternehmen mit umfassenden Serviceleistungen und spezialisiertem Know-how in den Kernbereichen Kunden-Service-Center, Billing, Business-Change-Management und Marketing Services. cc energie wurde im Jahr 2005 als gemeinsame Tochter der namhaften Energieunternehmen BKW Energie AG und Groupe E AG gegründet.

UNSER LÖSUNGSANSATZ

Im Mittelpunkt der Lösungsarchitektur stand die Bereitstellung schlanker Prozessketten mittels der SAP UCES in Kombination mit SAP IS-U. Die funktionalen Anforderungen schlossen dabei die wichtigsten Kernprozesse wie Anmeldung im Versorgungsgebiet, Zählerstand erfassen, Meldung eines Umzugs, Rechnungseinsicht und viele weitere typische Self-Services ein.

Um wie geplant die Kosteneffizienz zu steigern, wurden die einzelnen Prozesse in einer abstrahierten Schicht standardisiert und für den Endnutzer mittels moderner SAPUI5 Entwicklungen visualisiert. Zur Stärkung des Markenauftritts kommen individuelle SAP Portal Frameworks zum Einsatz, die entsprechend der Corporate-Design-Vorgaben von BKW und Group E individuell entwickelt wurden.

Neben den funktionalen und visuellen Aspekten wird zur redaktionellen Unterstützung das Content Management System VANTAiO Portal Manager (ehem. BTEXX easyWCM) auf Basis des SAP Enterprise Portals verwendet. Hierdurch können Redakteure die Service Plattform als zusätzlichen Kommunikations- und Marketingkanal effizient und effektiv nutzen.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

IHR ANSPRECHPARTNER ZUM PROJEKT

DAVID BURRI

SAP Expert Consultant

Kontakt aufnehmen

DAS ERGEBNIS

Mit dem Projekt „PDir“ wurde eine ausbau- und erweiterbare Business-2-Customer Portalarchitektur und –plattform geschaffen, die neben hoher Skalierbarkeit auch die visuellen Ansprüche des jeweiligen Corporate Designs sowie alle Anforderungen an zeitgemässe digitale Kommunikationskanäle innovativ umsetzt. Endnutzerinnen und -nutzer erhalten einen kundenzentrierten Zugang zu einfach zu bedienenden modernen Anwendungen, Informationen und schlanken Kernprozessen.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

IHR ANSPRECHPARTNER ZUM PROJEKT

DAVID BURRI

SAP Expert Consultant

Kontakt aufnehmen